• SalusCard ist PED zertifiziert für Telematikinfrastruktur • 

Seit dem 06.12.2017 ist das Unternehmen SalusCard Professionaller endnutzernaher Dienstleister (PED) für die Telematikinfrastruktur.
Diese offizielle Zertifizierung folgt den einheitlichen Richtlinien der Gematik, des BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) und der Concat AG, um den Anschluss der Komponenten und die gesicherte Lieferkette für die Komponenten der Telematikinfrastruktur durchzuführen.

ZERTFIKAT NR. 12958-1


• Konnektoren können mehr als nur TI (Ärzte Zeitung vom 15. März 2018) •

Seit Mitte November ist der erste Konnektor für den Anschluss an die Datenautobahn für die Gesundheitskarte zugelassen. Tausende Ärzte haben ihn schon installiert. Bei vielen anderen gibt es noch Fragen zu Funktion und Anwendungen des Geräts.

Zum Bericht
März 2018


• „Die TI-Installation ist längst Routine“ (Ärzte Zeitung vom 9. März 2018) •

Der Anschluss von Praxen an die Telematikinfrastruktur ist mittlerweile gelebte Routine. Techniker Michael Happe, der für die CompuGroup Medical unterwegs ist, berichtet im Interview, worauf es beim TI-Anschluss ankommt.

Zum Bericht
März 2018


• Alles kein Hexenwerk (Niedersächsisches Ärzteblatt von März 2018) •

Viele Praxen zögern mit dem TI-Anschluss ihrer Praxiscomputer. Teuer, zu kompliziert, störungsanfällig – und der ganze Praxisablauf kommt durcheinander, hört man oft. Doch diese Besorgnisse sind unbegründet

Zum Bericht
März 2018


• Ohne SMC-B kann die Praxis nicht starten (Ärzte Zeitung vom 19. Januar 2018) •

Bei der Weiterentwicklung der Telematikinfrastruktur stehen in diesem Jahr die ersten medizinischen Anwendungen auf dem Programm. In der Aktion „Leser fragen, Experten antworten“ richtet sich dementsprechend das Interesse nun auf die Umsetzung in der Praxis. Lesen Sie mehr im 4. Teil der Serie zur TI.

Zum Bericht
Januar 2018


• eGK Generation-II im Umlauf

Als Servicepartner der Ingenico Healthcare e-ID rüsten wir Ihre mobile Orga Lesegeräte auf den technischen Standard für die eGK der Generation-II um.
Besitzer eines stationären eHealth 200 oder des mobilen eHealth 500 benötigen aktuell keine technischen Veränderungen.
05.01.2017


• Einzelpraxen bis zu 850,00 € Für Kartenterminals

GKV-Spitzenverband die KZBV und die KBV haben folgende Zuschusshöhen beschlossen:
stationäres Gerät 355,00 €
mobiles Gerät 280,00 €
Installation 215,00 €

zum Bericht
24.03.2010


• Basis-Rollout der Kartenlesegeräte bis September Bundesweit •

In Ihrer Pressemitteilung informiert die Kassenärztlichen Bundesvereinigung über die aktuelle Abwicklung des Basis-Rollout für die Chipkartenlesegeräte der neuen eGK.

zur Pressemitteilung
24.02.2010


 

Info


PED zertifiziert
für Telematikinfrastruktur


Telefon(035478) 178090


Mehr Praxisservice
mit einem ec-cash Gerät



Begleichung von IGeL-Leistungen
und Zuzahlungen


Top News

zur Telematikinfrastruktur

Read more ...

elektronische Kartenlesesysteme für    Ärzte -  Zahnärzte -  Psychotherapeuten -  Krankenhäuser -  Physiotherapeuten

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok